Arbeitsgemeinschaft inlingua Deutschland wählte neuen Vorstand

Hamburg/Nürnberg, April 2017

Bei der Frühjahrstagung der 70 inlingua-Sprachschulen in Nürnberg wurde turnusmäßig Anfang April der neue Vorstand gewählt.

Steffen Groß, erster Vorstandsvorsitzender, und Heidrun Englert, zweite Vorstandsvorsitzende, wurden nach bereits drei Wahlperioden erneut in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Iris Gläßer, Monika Jordan und Paul Wolpert.
Neu hinzu kommen Claudia Cagica Carvalho und Mirko Nagorny.

Mit einer Mischung aus erfahrener und neuer Besetzung möchte die Arbeitsgemeinschaft inlingua Deutschland für die nächsten drei Amtsjahre aktiv neue Wege gehen und sprachbegeisterte Menschen ansprechen. Für die Hauptgeschäftsstelle in Hamburg zeichnet weiterhin Petra Schöttner verantwortlich.

Auf den Plan für die kommenden Jahre setzt der neue Vorstand schwerpunktmäßig die Themen Social Media und Digitalisierung. Die hochwertigen firmenspezifischen Sprachkurse und das erweiterte Integrationskursangebot des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) sollen weiterhin ausgebaut werden.

Neu gewählter Vorstand der Arbeitsgemeinschaft inlingua Deutschland (Bild: inlingua)

von links nach rechts:

Petra Schöttner (Leiterin der Geschäftsstelle in Hamburg), Steffen Groß (erster Vorsitzender), Iris Gläßer, Monika Jordan, Claudia Cagica Carvalho, Heidrun Englert (zweite Vorsitzende), Mirko Nagorny und Paul Wolpert


<< Zurück zu: Pressespiegel

Pressekontakt

meister-plan // agentur für werbung & pr
Bettina Meister

Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart

Fon: +49 711 2635443
Mobil: +49 172 9393527

Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung